Mobiles Lernen

Lernprozesse brauchen Zeit, alles andere sind leere Versprechungen.

Wahr ist aber auch, dass mobil Lernende sich durchschnittlich 40 Min. pro Woche mehr weiterbilden als solche, die das ausschließlich an stationären Endgeräten tun. Mit dem Smartphone lassen sich dabei besonders gut „Leerzeiten“ nutzen in Bus oder Bahn, in Wartezimmern oder sogar am Strand…

Die Lernzeiten sind entsprechend kurz, Unterbrechungen normal. Das heißt aber auch, dass Mobiles Lernen nach speziellen Formaten verlangt: kurze abgeschlossene Einheiten, Nuggets, Lern-Häppchen.

Ideal ist es zum Beispiel zur Prüfungsvorbereitung beim „Pauken“ von Vokabeln, Definitionen, Regeln und dergleichen.

Unsere mobile Lern-App „Quiz-to-go“ lässt sich beliebig mit solchem Faktenwissen befüllen und ist dann schnell jederzeit und an jedem Ort einsatzbereit.

STARTEN SIE IHR PROJEKT MIT UNS!

Sie suchen einen kompetenten Partner für das digitale Lernen in Ihrem Unternehmen?
Nehmen Sie mit uns Kontakt auf! Wir freuen uns auf Sie.

Kontakt aufnehmen